· 

Schultüte basteln

Hallihallo,

 

schön, dass Du heute hier bist. Ich habe dieses Jahr einen Schulanfänger zu Hause. Du auch? Oder steht eine Einschulung im nahen Bekannten- und Verwandtenkreis bevor?

 

Dann bist Du heute genau richtig auf meinem Blog. Du bist einfach neugerig? Dann viel Spaß beim Lesen und Nachmachen.

Den neuen tollen Schreibstift einfach im Briefumschlag zu verschenken oder ne Schleife drum binden? Geht sicher und ist oft der schnellste Weg aber nicht besonders originell.

Ich zeige Dir jetzt in 5 leicht verständlichen Schritten, den Weg zu einer kleinen hochwertigen Schultüte.

Du brauchst dafür:

ein bisschen Übung und ca. 1/2 bis 1 Stunde Zeit

  • biegsame Pappe oder starkes Papier ca. 160g/m²
    ca. 20 x 20 cm
  • zwei gemusterte (Geschenk)papiere oder bunte Papierausdrucke
    ca. 20 x 20 cm
    ca. 6 x 6 cm
  • Krepppapier oder Stoffrest
    ca. 30 x 12cm
  • Geschenkband/ Schnur
    ca. 30cm lang
  • Schere, Cutter
  • Lineal
  • Zirkel
  • starken Kleber, flüssig
  • 1 Wasserflasche

Hier geht's zu meinem Youtube-Video

Du hast es lieber schriftlich? Dann lies Dir die folgende Anleitung durch:

1. Zuschnitt:

Mein Tipp: Ich habe mir aus Pappe mit einem Zirkel eine Schablone erstellt:

  • 1/4 Kreis mit einem Radius von 19,5cm

diesen legst Du auf die Pappe, zeichnest ihn nach und schneidest Deinen Rohling aus.



Das gleiche machst Du mit dem Bezugspapier.

 

Achte darauf, dass Du wie auf dem Foto das Papier ein wenig großzügiger zuschneidest. Es lässt sich später einfacher verarbeiten.



Schneide Dir das Krepppapier oder den dünnen Stoff auf ein Rechteck von ca. 30 x 12 cm zu. Du kannst es in der Höhe variieren, je nachdem, wie hoch Dein Verschluss werden soll.

 

Mein Tipp: verwende für Gewebestoffe eine Zickzackschere, damit die Ränder nicht ausfransen



Für die Spitze schneide ich aus Resten erst freihand ein ungefähres Quadrat und danach einen Viertelbogen zu.

 

Mein Tipp: bei meinen ersten Schultüten habe ich mit dem Zirkel Kreise vorgezeichnet und danach geviertelt.


2. Konus drehen:

Lege Dir Deinen Papierzuschnitt versetzt auf die zugeschnittene Pappe und bestreiche den verdeckten Teil mit Kleber. Du kannst vorher als Hilfe eine dünne Linie zwischen weißer und bunter Fläche markieren.

 

Ich verwende Holzleim zum Kleben. Nimm Du das Material, mit dem Du am Besten zurecht kommst.



Das beklebte Teil rollt sich jetzt leicht ein. Du solltest es einmal so zusammenrollen, dass die weiße Fläche mit der Innenseite des des anderen Papp-Endes überlappt.



Bestreiche die weiße äußere Fläche großzügig und die untere des gemusterten Papiers vorsichtig mit Kleber.

 

Jetzt solltest Du zügig den Konus rollen und auf eine möglichst geschlossene Spitze und einen schönen Abschluss am oberen Rand achten.



mein Tipp: für die gute Rundung der Schultüte stülpe ich den Rohling kopfüber fest auf eine Wasserflasche und drehe ihn ein wenig. Für das Anbringen der Spitze lasse ich ihn fest auf der Flasche.


3. Spitze anbringen

Bestreiche die Spitze des Rohlings und die Ränder der Papierspitze mit Kleber.

Wickle die Papierspitze um die Rohlingspitze.

 

Achte darauf, dass Deine Spitze gut verschlossen ist. Verwende großzügig Kleber im Bereich der Spitze, damit sie schön fest wird.

 

Lege die Papierspitze ggf. vor dem Kleben an und setze Dir leichte Merkierungen.


Alternative:

Wenns mal schneller gehen muss, kannst Du Dir einen Schultütenrohling im Bastelbedarf kaufen und diesen bekleben. Dabei bist Du, na klar, auf die angebotenen Größen festgelegt.

4. Krepppapier anbringen

Schneide Ecken und überstehendes Papier am oberen Rand ab.

 

Setze entlang des versäuberten Randes kleine Klebepunkte und lasse sie leicht antrocknen.

 

Das mache ich, da Krepppapier sehr empfindlich auf Feuchtigkeit reagiert und dabei schnell die Farbe ändert oder reist.

 

Befestige nun vorsichtig Punkt für Punkt das Krepppapier oder den Stoff.


5. Schließen

Nach dem Kleben lässt Du alles kurz trocknen und prüfst einmal kurz an den Kanten, ob sie nachgeklebt werden müssen.

 

Jetzt kannst Du sie befüllen und je nach Geschmack mit einem farblich passenden oder kontrastreichen Band schließen.

 

Mein Tipp: für Kinder wirken kontrastierende oder gemusterte Bänder freundlich und fröhlich. Für Erwachsene sehen farblich abgestimmte Bänder, die eine schon vorhandene Farbe aufgreifen, besonders edel aus.

Nun bist du gewappnet für das bevorstehende Event. Du hast den prinzipiellen Aufbau und kannst ihn für jede gewünschte Größe abändern.

 

Achte bei längeren Schultüten bitte darauf, dass Du ein stärkeres Papier, eine Pappe oder einen kaufbaren Rohling verwendest. Dein Schmuckstück wird sonst zu instabil. Kleiner geht immer.

Ich freue mich natürlich riesig, wenn Dir die Schultütenmuster gefallen. Komm gern in meinen Shop und stöbere durch mein Papier.

Und ganz egal, welches Papier Du verwendest hast: lass mich wissen, wie Du meine Anleitung findest. Kommentiere unter dem Post und schicke mir Fotos zu. Denn nur mit Deiner Hilfe werde ich besser und kann Dir die nötigen Schritte zeigen.

 

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Schultüte.

 

Bis zum nächsten Mal sagt

Kathrin


Das könnte Dir auch gefallen:

Karten pimpen

Geschenkbox aus Papier

Flechtherzen



Dir fehlt eine Rubrik oder ein bestimmtes Thema? Dir liegt etwas am Herzen?

Dann freue ich mich auf Dein Feedback im Kommentar oder über das

RSS_Feed abonnieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0