· 

So machst du selber Blütenkonfetti - meine Schritt-für-Schritt-Anleitung

blumen im garten, stockrose, rose, glockenblume kathrin arnold

Bist du auch traurig, wenn deine Lieblingsblumen im Garten verblühen? Bei der Hochzeit deiner Schwester möchtest du nicht auf Konfetti verzichten?

Ich beschäftige mich schon eine Weile mit dem Thema umweltfreundlicher leben. Spaß und Freude gehören für mich, trotz ernster Themen, zum Leben dazu. Deswegen zeige ich dir heute, wie du naturbewusst mit Konfetti feiern kannst. Das geht ganz einfach.

Inhalt

1. Was ist Blütenkonfetti?

Blütenkonfetti wird aus getrockneten Blüten hergestellt und duftet herrlich nach Garten und Sommer. Es ist natürlich und es verrottet leicht.
Es gibt zwei verschiedene Varianten Blütenkonfetti herzustellen:

  • entweder entziehst du den Blütenblättern durch schockartiges Einfrieren Wasser
  • oder du trocknest sie

Ich beschreibe dir hier, wie du Blüten trocknest. Das passt für mich viel besser, weil ich weniger zusätzliche Energie verwende. Bist du bereit? Dann lass uns loslegen.

2. Das brauchst du, um Blütenkonfetti herzustellen

  • Blütenblätter und Blüten
  • Holzstiege oder Korb zum Sammeln und Trocknen
  • Zeitungspapier oder Backpapier
  • Sonne oder Ofen
  • Fensterbrett oder anderen sonnigen, windstillen Ort
  • einen verschließbaren Karton

Blüten nimmst du am besten aus deinem Garten oder vom Balkon. Wenn du keine eigenen Pflanzen hast, verwende einen verwelkten Blumenstrauß. Achte darauf, dass die Blütenblätter noch nicht braun sind (oder nur ein wenig am Rand).

rosenblätter, blütenblätter
Rosen und andere

3. Suche die richtigen Blüten aus

Nicht alle Pflanzen eignen sich, um farbenfroh zu trocknen. Welche bei mir gut funktioniert haben, schreibe ich dir hier auf. Die Liste ist nicht vollständig, reicht für den Anfang aber völlig aus.
Du kennst auch Pflanzen, die schön trocknen? Dann schreib mir gern einen Kommentar.

Blüten, die sich gut trocknen lassen

  • Tulpe
  • Kamelie
  • Pfingstrose
  • Akelei
  • Nelkenwurz
  • Rose
  • Hibiskus
  • Sonnenblume
  • Malve/ Stockrose
  • Cosmea
  • Lavendel
  • Ringelblume …
  • Bauernhortensie (weiße Blüten werden beim Trocknen hellgrün)

Blüten, die beim Trocknen braun werden

  • Lilie
  • Magnolie
  • Flieder

Sammle nur Blütenblätter, die beim Anfassen ganz leicht abgehen. Schließlich willst du deine Pflanzen im Garten oder deinen Strauß genießen.

Wenn du merkst, dass die Rose bei jedem Windhauch Blütenblätter verliert oder über Nacht abwirft, kannst du sie vorsichtig ablösen. Ich habe die Blütenblätter meist morgens gesammelt, dann können sie in der Sonne trocknen.

 

Tulpen aus dem Blumenstrauß werfen ihre Blütenblätter meist ab. Die kannst du sehr gut nehmen.

4. So trocknest du die Blüten umweltschonend

Im letzten Jahr habe ich drei Varianten ausprobiert, um Blütenkonfetti herzustellen. Meine liebste Variante ist eine sonnige Fensterbank. Wenn es windstill und warm ist, kannst du draußen trocknen. Im Frühjahr bietet sich ein heller, warmer Ort im Haus an.

Achte bei allen drei Varianten auf genug Abstand zwischen den Blütenblättern. Dann trocknen sie schön gleichmäßig, ohne braun zu werden.

Draußen trocknen

Das Trocknen ist einfach und passiert an sonnigen Tagen von allein. Dafür legst Du deine gesammelten Schätze auf die Fensterbank oder ein Backblech. Das geht auch ohne Unterlage.

 

Wichtig ist ein windgeschützter Ort. Sonst geht es dir wie mir und du kannst dein Konfetti im Garten und vom Boden auflesen. Nach einem Sommer-Sonnen-Tag ist dein Blütenkonfetti fertig.

blütenblätter trocknen, fensterbank

Drinnen trocknen

Wenn es draußen stürmt und feucht ist, trockne ich im Haus. Ich verteile die Blütenblätter auf Zeitungspapier und lege sie in ein sonniges Fensterbrett. Dachfenster sind super oder Fenster, die nach Süden zeigen. Wenn es eine große Ernte ist, nehme ich ein Backblech und verteile die Blüten darauf.


Wende die Blütenblätter ab und zu. Nach einem Tag sollten sie trocken sein. Im Haus dauert es manchmal etwas länger als draußen.

kapuzinerkresse, rosen, ringelblumen, im haus trocknen

Im Ofen trocknen

Bei schlechtem Wetter kannst du dein Konfetti im Ofen trocknen. Das ist wie Baiser machen. Sorge dafür, dass die feuchte Luft raus kann. Ich habe es beim ersten Versuch leider vergessen.

  • Ober- und Unterhitze
  • ca. 90 - 100°C
  • 10 - 30min

Damit die feuchte Luft entweichen kann, stecke ich ein Holzbrett quer in die Ofenklappe. Dadurch bleibt ein kleiner Spalt offen, wenn du die Tür zumachst und die Feuchtigkeit kann raus.

Mein erstes Blütenkonfetti habe ich so getrocknet. Das passt aber nicht wirklich zum Umwelt-Gedanken. Deswegen nutze ich nur noch die Restwärme nach dem Backen.


Wenn die Blütenblätter trocken sind, sammelst du sie in einem Karton, bis du sie brauchst. Achte darauf, dass sie nicht feucht werden und gut durchgetrocknet sind. Sonst können sie leicht schimmeln.

Im Dunkeln trocknen

Hortensien ändern beim Trocknen die Farbe und werden oft braun. Du kannst die abgeschnittenen Dolden in ein Glas oder eine Vase mit ein wenig Wasser stellen. Suche jetzt einen dunklen Ort. Ich habe sie in einen Vorratsschrank gestellt. Lass sie dort stehen, bis das Wasser ganz verdunstet ist.

 

So trocknest du die Blüten schonend und sie bleiben farbig. Ganz überzeugt bin ich von diesem Vorgang allerdings nicht.

  1. Die Blüten müssen abgeschnitten werden, bevor sie welken.
  2. Es dauert sehr lange.
  3. Die Farbe ändert sich trotz allem.

Pluspunkt: die Blüten werden nicht braun und sehen in der Mischung sehr schön aus. Ich werde es im nächsten Sommer mit der weißen Hortensie probieren. Das Update findest du dann hier ;-)

 

5. Warum ich Blütenkonfetti liebe

Sieht das Ergebnis nicht toll aus? Ich finde es faszinierend, wie klein die Blütenblätter werden können. Auch die Farbe ändert sich oft. Rosen, Tulpen und Lavendel behalten ihren Duft. Du hast nicht nur umweltfreundliches Konfetti, sondern auch duftendes. Hmmmm...


Du kannst dein Konfetti

  • für Hochzeiten verwenden
  • für Briefe
  • als Tischdeko für Feiern
  • als Duftmischung in kleinen Schalen aufstellen

Ich finde Blütenkonfetti ist eine großartige Alternative, die du überall verwenden kannst. Aber frag vorher unbedingt nach. Vor allem bei Standesämtern und Parties solltest du die Verantwortlichen vorher befragen.

  • Es lässt sich einfach selber machen.
  • Es ist umweltfreundlich.
  • Es macht Spaß.
  • Es schenkt Blumen ein „zweites“ Leben.

Das Einzige, was passieren kann, sind Blumen, die sich wild aussähen. Und das ist doch ein schönes Risiko, oder?

An dieser Stelle möchte ich Steffi vom Laden Tante Berg danken. Sie hat mich mit Ihrem Instagram-Account zu meinem heutigen Blogeintrag inspiriert. Und was aus Neugier angefangen hat, ist mittlerweile ein kleiner Verkaufsschlager.


Lass mir einen Kommentar da. Erzähl mir, ob du es ausprobiert hast. Oder schick mir ein Foto von deinem Konfetti. Das würde mich echt freuen.

Du möchtest nie wieder einen Blogbeitrag verpassen?

Melde dich zu meinem Newsletter an. Du bekommst am Anfang eine Bastelvorlage und einen Mini-Videokurs von mir. Danach flattert meistens zweimal im Monat Post in dein E-Mail-Fach.

  • Du erfährst immer, wenn ein neuer Blogartikel online ist.
  • Du bekommst Bonus-Videos, die nur für Newsletter-Leser:innen sichtbar sind.
  • Du erfährst als erstes von meinen Angeboten und Neuigkeiten.



Für meinen Newsletter verwende ich die Software von Clever Reach. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

6. Zum Merken auf Pinterest

Du möchtest dir meine Anleitung für später merken? Klick dafür auf das kleine „p“ rechts oben auf dem Bild und pinne es auf deinem Pinterest-Board.

blütenkonfetti, anleitung, pinnen

 

Den Blogbeitrag habe ich am 25.1.2022 überarbeitet. Damit hast du all mein Wissen zu Blütenkonfetti an einem Ort.

 

Mach's gut bis bald

Weitere DIY-Anleitungen auf meinem Blog

Schultüte basteln
Schultüte basteln
ruckzuck Geschenktüten
ruckzuck Geschenktüten
Blumenmanschetten
Blumenmanschetten

RSS_Feed abonnieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jessy (Freitag, 10 Juni 2022 01:36)

    Also ich habe auf dem Balkon sehr viele Stiefmütterchen/Hornveilchen. Da ich jeden Morgen die verblühten abknipse, hab ich recht schnell wunderschöne bunte Blütenblätter zusammen.
    Meine beste Freundin heiratet im August und da sie viel Wert auf Nachhaltigkeit legt, kam ich heute auf die Idee das ich ja meine vielen Blüten auch einfach sammeln könnte und so kam ich auf deine Seite.
    Danke für die ausführliche Erklärung und die Tipps & Tricks.
    Ich denke in knapp 2 Monaten bekomme ich noch gut was gesammelt :)

  • #2

    Kathrin (Montag, 13 Juni 2022 13:47)

    Liebe Jessy, das freut mich riesig. Stimmt Hornveilchen funktionieren auch super. Wenn sie weiter so fleißig blühen, bekommst du bestimmt genug zusammen. Und wenn nicht, weißt du ja wo du ergänzendes Konfetti bestellen kannst ;-) Viel Erfolg beim Trocknen und schick mir gern ein Foto von deinem Ergebnis oder verlink mich auch Instagram, wenn du magst. Liebe Grüße Kathrin