· 

So bastelst du eine schnelle Papierlaterne – meine Schritt-für-Schritt-Anleitung

papierlaterne, einfach basteln, geschenkpapier

So ein Mist, morgen ist Laternenumzug und die Laterne vom letzten Jahr ist kaputt? Oh, die Läden haben schon zu und du brauchst Windlichter für deine Gartenparty?

Das kommt dir bekannt vor? Dann such schnell alles zusammen, was du für meine Anleitung brauchst. Ratzfatz hast du eine wunderschöne Laterne gebastelt.

 

Inhalt

1. Material für eine schnelle Laterne

laterne basteln, material, kathrins papier
  • Papier (ca. A4 groß, Querformat) mind. 80g/m²
  • Schere oder Cutter
  • Lineal
  • Leim
  • Lochzanke oder Locher
  • 2 Büroklammern
  • Geschenkband oder Strick


Unter 6. Und 7. findest du Alternativen, falls du bestimmte Dinge nicht zu Hause hast.

Die Papiergröße lässt sich beliebig verändern. Achte darauf, dass du Querformat verwendest, da die Laterne sonst sehr schmal wird.

2. Schneide das Papier zu

Für die Laterne habe ich mein Geschenkpapier verwendet und auf DIN A4 zugeschnitten. Um die Laterne zu beleuchten, sollte das Papier nicht zu dick sein. Dann scheint das Licht im Dunkeln schön durch.

Nutze zum Zuschneiden ein Geo-Dreieck oder zeichne dir leicht die Maße auf die Rückseite des Papiers. Ich schneide am liebsten mit einem Lineal und Cutter. Das wird sauberer als mit der Schere.

Mein persönlicher Tipp:

Achte darauf, dass das Papier nicht zu dünn ist, sonst reißt es leicht ein. Sehr gut lassen sich Geschenkpapier-Reste oder bedrucktes Kopierpapier verwenden.

3. Verstärke die Papierränder

laterne basteln, papier falten

Damit deine Laterne standfest wird oder beim Tragen mit einem Stab gut hält, verstärke am besten die Ränder.
Dazu legst du das Papier quer mit der Rückseite vor dich und faltest die langen Kanten ca. 1 cm um. Das machst du oben und unten.

Mein persönlicher Tipp:

Falte den Rand wieder auf. Schneide zwei ca. 0,8 cm breiten Streifen aus dickerem Papier oder dünner Pappe zu und klebe sie auf die Ränder.

Klebe nun die gefalteten Ränder fest.

 

Wenn du eine ganz einfache Laterne ohne Schnick-Schnack machen möchtest, klick dich direkt zu Schritt fünf.

4. Falte und Verziere die Laterne

Damit deine Laterne ein bisschen Pfiff bekommt und schöne Schattenspiele erzeugt, falte dein Papier einmal in der Mitte. Lange Kante auf lange Kante.


Falte das Papier wieder auf.

laterne basteln, einschneiden

Zeichne dir dünn auf der Rückseite eine Lineal-Breite Abstand zu den geklebten Kanten an. (oben und unten)


Miss die Papierbreite und teile sie in gleiche Abstände auf. Ich habe ca. 3 cm gewählt. Zeichne auf der oberen und der unteren Linie die Abstände an.


Schneide mit einem Cutter senkrecht dein Papier ein. Achte darauf, nicht über die angezeichnete Lineal-Breite zu schneiden.

Mein persönlicher Tipp:

Je dünner du die Abstände wählst, desto instabiler wird deine Laterne. Desto feiner wird aber auch das Schattenspiel. Fange bei dünnem Papier mit 3 cm an. Das hält auch gut für Kinder als Stablaterne.

 

Wenn du ein Windlicht möchtest, kannst du kleinere Abstände wählen.

 


Du möchtest gern Motive auf die Laterne aufbringen und nicht schneiden? Dann schau dir meinen Blogpost: So überträgst du Motive auf Papier an. Darin verrate ich dir, wie du dein Lieblingsmotiv als Papier aufkleben kannst.

5. Klebe die Laterne

laterne basteln, kleben

Als nächstes klebst du deinen Papierbogen zu einem Schlauch. Dabei lässt du die kurzen Enden überlappen und klebst sie. Achte auf kräftigen Kleber und drücke die Naht fest an.


Bei den eingeschnittenen Laternen überlappt das Papier ca. einen angezeichneten Abstand. Bei den „einfachen“ Laternen sollten es mindestens 1,5 cm sein.

Mein persönlicher Tipp:

Fixiere die beiden Endpunkte des Schlauches mit den Fingerspitzen und lege den Schlauch vor dich hin. Die Überlappung liegt auf deinem Arbeitsplatz. Lass einen Punkt vorsichtig los und streiche die Klebestelle von innen schön fest.

Du möchtest keinen Basteltipp von mir verpassen?

Melde dich für meinen Newsletter inklusive Willkommensgeschenk an.

Die ausgedruckte Vorlage kannst du super für eine Laterne verwenden.




Für meinen Newsletter verwende ich die Software von Clever Reach. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

6. Henkel für eine Stablaterne oder Lampions

Du möchtest die Laterne als Stablaterne verwenden oder möchtest sie als Lampion im Garten aufhängen? Dann brauchst du einen Henkel. Dafür kannst du ganz einfache Dinge aus dem Haushalt nehmen.

 

Als erstes machst du mit einer Lochzange, dem Locher oder einer dicken Nadel zwei Löcher in den verstärkten Rand. Achte darauf, dass die Löcher gegenüberliegen.

 

 

Jetzt gibt es viele Alternativen. Ich zähle dir ein paar auf und du suchst dir aus, was du im Haus hast. Oder dir fällt etwas anderes ein, dann schreib es gern in die Kommentare unter den Blogpost.

laterne basteln, stablaterne, kathrins papier

Drahthenkel von einer kaputten Laterne

Das ist ideal. Du musst nur die Enden aufbiegen, durch die Löcher deiner neuen Laterne stecken und wieder zu biegen.

Bastel- oder Blumendraht

Damit kannst du dir einen Henkel biegen. Schneide den Draht ca. 6 cm länger als den oberen Durchmesser deiner Laterne. Führe den Draht durch die Löcher und biegen die Enden zu Ösen. Achte darauf, dass die Ösen gut geschlossen sind und die Laterne nicht rausrutscht.

Büroklammern und Strick

Büroklammern oder Sicherheitsnadeln finden sich in jeder Wohnung. Führe sie durch die Löcher und achte darauf, dass sie nicht rausrutschen. Befestige jetzt den Strick an den Büroklammern.

Schlüsselringe und Geschenkband

Alternativ zu den Büroklammern kannst du auch Schlüsselringe nehmen. Die sehen etwas eleganter aus als Büroklammern ;-)


Befestige das Geschenkband in der gewünschten Länge. Je nach Stab oder Beleuchtung solltest du die Länge anpassen. Am besten ausprobieren. Meistens muss der Henkel gar nicht lang sein.

Band

Und wenn du gar keine Ringe oder Büroklammern hast, dann geht einfacher Strick oder ein Band. Achte auf die Dicke oder die Breite des Bandes, damit du es gut durch die Löcher bekommst.

Mein persönlicher Tipp:

Alle Bänder und Stricke solltest du mindestens mit einem Doppelknoten befestigen. Dann hält es ganz bestimmt.

7. Laterne als Windlicht oder Deko

laterne basteln, stablaterne, kathrins papier

Die Laterne lässt sich wunderbar als Deko für Windlichter verwenden oder als Stehlaterne im Herbst auf den Kaffeetisch stellen.


Dafür brauchst du nur ein Teelicht in einem kleinen Glas. Aber Achtung! Lass offenes Feuer niemals unbeaufsichtigt. Noch besser finde ich LED-Teelichter. Es gibt sie auch mit flackerndem Licht. Sie erzeugen eine tolle Stimmung.

 

Probier aus, was dir am besten gefällt

  • eingeschnittene Laternen
  • mit Papiermotiven verzierte Laternen
  • ganz einfache Laternen ohne Schnick-Schnack

Schau dir auch gern meinen Blogartikel zu meiner Papiermanschette an. Auch diese lässt sich wunderbar als Windlicht verwenden. Dafür nutze ich ein kleines Marmeladenglas und stelle ein Licht rein. Bitte verwende die Manschette immer mit Glas.

Mein persönlicher Tipp:

Mach es dir für den Anfang, gerade wenn es schnell gehen soll, so einfach wie möglich.


Ich kenne das von mir selbst. Ich habe so ambitionierte Ziele und dann gerade ich in Stress, weil ich nicht rechtzeitig fertig werde.


Wenn du magst, kannst du die Laterne auch mit deinen Kindern basteln. Sie können z.B. ein farbiges Blatt Papier bemalen oder das Geschenkpapier bekleben. Lass sie einfach machen. Wenn sie Lust dazu haben, haben sie auch Ideen.

8. Für Pinterest

Wenn dir meine Anleitung gefallen hat, merk sie dir mit diesen Bildern auf Pinterest. Klicke auf das kleine rot „p“ rechts oben im Bild und lade es auf deine Pinnwand. So findest du sie ganz schnell wieder.

laterne basteln, einfach, schnell
papierlaterne, bsteln, anleitung

Viel Spaß beim Laterne gehen und gemütlich machen.

Lass mir gern einen Kommentar da, damit ich weiß, was dir gefällt und was ich besser machen kann.

Unterschrit mit Blümchen, Kathrin Arnold

Kommentar schreiben

Kommentare: 0